Empfehlungen für Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt

Zu Ihrer eigenen Sicherheit, damit Sie Gewissheit haben, dass Ihre Augen gesund sind sollten Sie bestimmte Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen.

Denn: Früherkennung schützt und macht eine eventuell notwendige Behandlung meist erfolgreicher!

Amblyopievorsorge:

Sie dient der Früherkennung von Schielen und Fehlsichtigkeiten.

  • mit 6 Monaten bei erhöhtem Risiko (Schielen, familiärer Fehlsichtigkeit, Frühgeburt)
  • im Alter von 31 bis 42 Monaten bei allen Kindern

Früherkennung des Glaukoms (Grüner Star):

Das Risiko, am Glaukom zu erkranken steigt mit der Höhe des Lebensalters. Die Untersuchung bringt für Sie den Nutzen, einem möglichen Sehverlust vorzubeugen.

  • ab dem 40. Lebensjahr
  • ab dem 30. Lebensjahr für dunkelhäutige Patienten
  • für jeden Patienten mit Verwandten 1. Grades, die unter einem Glaukom leiden.

Netzhaut-Vorsorge Untersuchung:

Zur Vermeidung einer Netzhautablösung.

  • jährlich bei einer Kurzsichtigkeit ab 3 Dioptrien unabhängig vom Alter

Untersuchung zur Früherkennung der AMD (altersbedingte Maculadegeneration):

  • ab dem 60. Lebensjahr

Für Verkehrsteilnehmer – Augenarzt-Check:

Zur Sicherheit für Sie selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Hilft der Vermeidung von Gefahrensituationen wegen schlechten Sehens.

  • ab dem 40. Lebensjahr